Risiken und Gefahren


Warte - luege - lose - laufe
Am gefährdetsten sind Personen, die zu Fuss unterwegs sind. Sie haben Rechte und Pflichten wie die anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auch. Zu Fuss sind alle hin und wieder unterwegs, vom Jüngsten bis zum Ältesten.
Los geht's!
Nachrichten schreiben
SMS oder E-Mails auf meinem Handy lenken mich stark ab. Es ist mit Abstand das Gefährlichste, was Fussgängerinnen und Fussgänger machen können.
Telefonieren
Auch Telefonieren lenkt ab. Als Fussgängerin oder Fussgänger bin ich verpflichtet, meine volle Aufmerksamkeit auf den Verkehr zu richten.
Musik hören
Musik hören lenkt mich ab und ist nicht selten Ursache von Unfällen, da mich das Ohr nicht rechtzeitig vor potenziellen Gefahren warnen kann.
Dunkle Kleidung
Dunkle Kleidung macht es für andere Verkehrsteilnehmer unmöglich oder zumindest schwieriger, mich zu erkennen – vor allem bei schlechten Sichtverhältnissen und insbesondere bei Dunkelheit.
Helle Kleider
Helle Kleidung hilft, dass ich für die anderen gut sichtbar bin.
Reflektoren
Am besten trage ich Kleidung mit Reflektoren. Diese fallen überhaupt nicht auf, machen mich aber bei schlechten Sichtverhältnissen und Dunkelheit wesentlich besser erkennbar.

Ich gehe zu Fuss

Am gefährdetsten sind Personen, die zu Fuss unterwegs sind. Sie haben Rechte und Pflichten wie die anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auch. Zu Fuss sind alle hin und wieder unterwegs, vom Jüngsten bis zum Ältesten.